Bemerkenswerte Arbeit einer Schülerin zu Carl Zuckmayer

 

Sie wohnt nur wenige Orte von Carl Zuckmayers Heimatort Nackenheim entfernt und hatte vorher nie von dem Autor gehört. Deshalb beschloss Sarah-Jane Albrecht, Schülerin der Georg-Foster-Gesamtschule in Wörrstadt, dem Leben und den Werken von Zuckmayer nachzugehen. War Zuckmayer wirklich ein regionaler oder vielleicht doch eher ein überregionaler Autor und ist deshalb manchen Einheimischen nicht bekannt? Mit dieser Fragestellung setzte sich Sarah-Jane in ihrer vorwissenschaftlichen Arbeit im Stammkurs Deutsch auseinander.

 

Entstanden ist eine wirklich bemerkenswerte Arbeit, in der die talentierte Schülerin unter anderem eine biographische Einordnung des Autors, eine Analyse seiner Werksgeschichte und die Darstellung der Stimmungslage nach Veröffentlichung des Dramas "Des Teufels General" vornimmt. Unser Präsident Günter Beck freut sich, dass er die Schülerin bei ihrer Ausarbeitung mit einem Interview unterstützen konnte.